tennis

» » Saisonausklang

« « Bosporusschwimmen 2014

Trimm dich fit!

Dienstag, 26. August 2014

Das Leben hat manchmal andere Pläne, als man sich wünscht. Das heißt in diesem Fall, dass ich mit Aufräumen und Entrümpeln beschäftigt bin, statt durch die Dardanellen zu schwimmen. Alles hat etwas Gutes und so habe ich nun nicht nur Gelegenheit, mit den US Open das letzte Grand-Slam-Turnier des Jahres zu verfolgen und den deutschen Profitennisspielerinnen die Daumen zu drücken, sondern auch über die Geschichte der Trimm-dich-fit-Bewegung zu sinnieren.

Trimmfahrrad

Denn dieses historische Trimmfahrrad ist fast so alt wie die Trimm-dich-Kampagne, die 1970 gestartet wurde. Das Heimfahrrad stammt offenbar aus dem Jahr 1972, wie dieser etwas mitgenommene Aufkleber vermuten lässt.

Fahrrad-1972

Nach mehr als 40 Jahren darf ein Gerät auch Gebrauchsspuren zeigen. „Jede vollständige Umdrehung entspricht 5 Meter eines Straßenfahrrades“, dieser Satz hat mich durch meine Teenagerjahre begleitet. Danach verloren das Rad und ich uns aus den Augen, bis es, als meine eigenen Kinder schon größer wurden, irgendwann aus meinem Elternhaus aus- und bei uns einzog.

Trimmfahrrad

Die ersten Fahrradergometer wurden offenbar schon Ende des 19. Jahrhunderts entwickelt. Das Rahrradunternehmen Gold-Rad in Köln, dessen Emblem das Heimfahrrad schmückt, existierte von 1892 bis 1998.

Gold-Rad

Das italienische Fahrradunternehmen Carnielli wurde 1908 gegründet und produziert noch heute Fahrräder und Fitnessgeräte.

Carnielli

Rubriken


Archiv


Syndizieren


Blog durchsuchen




Beliebte Einträge

Tenniskleider
Das Warten geht weiter
Aquathlon und Duathlon
Tennistaschen
Tennis in Stuttgart II
Schade
Mein erster Halbmarathon
Australian Open
Tennistraining für das Jahr des Schwimmens
Geht doch!