Einträge der Rubrik: kurz notiert


Wegen Übersättigung geschlossen

Donnerstag, 13. September 2018

Seit bald 20 Jahren bin ich aktiv (mehr oder weniger) im Internet unterwegs. In 20 Jahren ist viel passiert, hat sich vieles geändert: die Welt, online und offline – und natürlich auch ich selbst. Nur noch selten blogge ich, und das, obwohl Bloggen und Blogs nach wie vor zu meinen liebsten Ausdrucksformen im Netz gehören. Für mich liegt der Reiz von Blogs, inmitten der Fluten visueller Reize, im geschriebenen Wort. Bilder* sind nun einmal nicht meine Ausdrucksmittel.

Je älter ich werde, desto mehr stelle ich fest: Meine Sturm- und Drangzeiten sind vorbei. Ich muss nicht mehr mehr nach außen tragen, als mir lieb ist. Ich muss mich nicht mehr positionieren. Ich darf ich sein und mich wieder in das Schneckenhaus zurückziehen, das zu mir passt und das ich mir wähle. Wahrer Luxus ist es jetzt, nicht 24 Stunden am Tag online zu sein. Deshalb werde ich auch meine Websites und Internetauftritte nach und nach verändern, abbauen, schließen – ein allmählicher Prozess.

weiter ...

Im Umbruch

Samstag, 27. September 2014

Jahresrückblick 2014

Ja, richtig gelesen: Jahresrückblick, Ende September. Einmal will ich Erste sein! In meinem Jahr 2014 ist nach neun Monaten schon so viel passiert, dass die letzten drei Monate des Jahres mich nicht mehr überraschen können. Ich ziehe deshalb schon jetzt Bilanz: 2014 ist mein Jahr des Umbruchs, des Aufbruchs, des Ausbruchs.

im Umbruch

weiter ...

Yeşilköy von A bis Z

Sonntag, 27. April 2014

Birgit Ebbert wünscht sich für ihre Blogparade Meine Stadt von A bis Z weitere Städte-Abcs, damit auch die Anfangsbuchstaben der Ortsnamen das Alphabet komplett abdecken. Ihr kann geholfen werden! Hier kommt nach dem Florstadt-Abc mein Y-Beitrag.

In Deutschland sucht man Orte mit dem Anfangsbuchstaben Y vergeblich. Problemlos fündig wird man dagegen in der Türkei: Für den Ortsnamen Yeniköy („Neudorf“) gibt es unzählige Treffer. Weniger häufig, aber dennoch mehrfach zu finden ist Yenişehir („Neustadt“). Eine ziemlich große Stadt in Zentranatolien ist Yozgat, eine Stadt, zu der ich leider keinen persönlichen Bezug habe. Fast hätte ich Yalıkavak gewählt, einen kleinen Urlaubsort an der ägäischen Küste nicht weit von Bodrum, den ich vor allem vom Meer aus kenne.

Aber dann habe ich mich doch für Yeşilköy („Gründorf“) entschieden, einen Ortsteil von Bakırköy, das wiederum ein auf der europäischen Seite liegender Stadtteil von Istanbul ist. Zu Istanbul habe ich einen starken persönlichen Bezug: Mein Mann ist in Istanbul geboren und aufgewachsen, die meisten unserer türkischen Verwandten leben in dieser Metropole. Einige Verwandte wohnen direkt in Yeşilköy, in Sichtweite des abgebildeten Leuchtturms.
Damit gibt es reichlich Material zum Füllen des Städte-Abcs. Ich habe bei jedem Buchstaben gewählt, was mir jeweils als Erstes einfiel.

Yeşilköy Lighthouse
Foto: Leuchtturm in Yeşilköy/Istanbul, Wikimedia Commons

A wie Atatürk Airport
B wie Byzanz, Bosporus
C wie Cami (Moschee)

weiter ...

Florstadt von A bis Z

Samstag, 12. April 2014

Als ich Birgit Ebberts Blogparade Meine Stadt von A bis Z zum ersten Mal begegnete, dachte ich: Eine nette Idee, aber nichts für mich; ich lebe in einem kleinen Dorf mit nicht einmal 1000 Einwohnern.

Einige Zeit hat es gedauert, bis der Groschen bei mir gefallen ist: Das Dorf gehört immerhin zu FlorSTADT, einem Ort, der das Wort Stadt im Namen führt und seit 2007 sogar Stadtrechte besitzt. Füllt Florstadt auch das komplette ABC aus? Das Zusammenstellen hat Spaß gemacht.

Zeder

A wie Am Kamerun
B wie Bürgerhilfe
C wie Chor

weiter ...

Laufend schreiben

Donnerstag, 14. Juni 2012

Mobiles Schreiben

Als ich kürzlich anfing, im Internet nach “laufen und schreiben” zu suchen, hatte ich etwas in der Art im Sinn, was ein Bestsellerautor längst schrieb: Wovon ich rede, wenn ich vom Laufen rede (Haruki Murakami). Zu hören gibt es auch etwas zum Laufen und Schreiben, nämlich in einem Podcast der SchreibDilettanten (“Schon wieder einen Gepard überholt”).

Zu meiner größeren Überraschung stieß ich bei meiner Internetsuche außerdem auf viel pragmatischere Ansätze jenseits philosophischer Zusammenhänge zwischen Ausdauersport und Schreiben.
Das Handy ist vielen längst zum Dauerbegleiter geworden, Kommunikation durch ein kleines eletronisches Gerät gehört in allen Lebenslagen dazu. Das wirft offenbar die eine wichtige Frage auf: Wie schreibe ich beim Gehen?
Mobil schreiben – da gibt’s doch eine App, nein, es gibt gleich mehrere, zum Beispiel Mobile Typer oder Email ‘n Walk.

laufend schreiben

Seite 1 von 15 Seiten insgesamt.  1 2 3 >  Letzte »

Aktuelle Einträge


Rubriken


Archiv

  • nach Monaten
  • nach Rubriken

Syndizieren


Blog durchsuchen




Beliebte Einträge

Ablenkungsmanöver
TT-Blogwichteln 2012
Klassiker
Vom Winde verweht
Florstadt von A bis Z
Ines auf Arabisch geschrieben
Spam
Frohe Weihnachten
Gesammelte Werke
Alle Jahre wieder