» » Schreibwettbewerb

« « Ines auf Arabisch geschrieben

Prinz und Rosen

Sonntag, 30. August 2009

Die Buchhändlerin in Kuşadası legte uns das Buch so sehr ans Herz, dass wir am Kauf gar nicht vorbeikamen: “The Missing Rose” (Kayıp Gül) von Serdar Özkan. Gelesen habe ich den schmalen Band, begeistert bin ich nicht.

Die vielen Anspielungen auf den kleinen Prinzen von Saint-Exupéry auf dem Einband und im Buch machen noch lange keinen neuen Prinzen aus, sie weckten nur falsche Erwartungen in mir, die nicht erfüllt werden. Die Parallele zu Coelho liegt näher, aber auch seine Bücher sprachen mich nie richtig an.

Das mir sehr Sympathische an “The Missing Rose” ist der Versuch eines Brückenbaus zwischen Ost und West, zwischen Diana bzw. Artemis von Ephesus und Maria – und Nasreddin Hodscha kommt auch noch ins Spiel. Die Umsetzung ist für meinen Geschmack aber viel zu kitschig-rührselig.

Sohn 2 behauptet, mir gefiele sowieso nie ein Buch, aber das stimmt natürlich überhaupt nicht! Großartig fand ich zum Beispiel “Life of Pi” von Yann Martel, ein Buch, das mir eben dieser Sohn 2 empfahl. Auch darin geht es unter anderem um Ost und West. Aber die Ironie, die an jeder Stelle hervorblitzt, macht das viel längere Buch zu einer ungleich kurzweiligeren Lektüre. Auch die Spannung kommt in der vielschichtigen Handlung nicht zu kurz, das Ende bleibt offen und lässt genügend Raum für eigenes Denken.

Aktuelle Einträge


Rubriken


Archiv

  • nach Monaten
  • nach Rubriken

Syndizieren


Blog durchsuchen




Beliebte Einträge

Ablenkungsmanöver
TT-Blogwichteln 2012
Klassiker
Vom Winde verweht
Florstadt von A bis Z
Ines auf Arabisch geschrieben
Spam
Frohe Weihnachten
Gesammelte Werke
Alle Jahre wieder